Stubb – Stubb

0
157

Was hören da meine vibrierenden Ohren im ersten Stück der britischen Bluesrocker Stubb? Tüdelüdeldü! Ich glaubte, das wäre seit den Zeiten von „Alvin Lee“, „Rory Gallagher“ (R.I.P.), „Ian Gillan und Ritchie Blackmore“ vorbei? Dieses synchrone Mitsingen der Gitarrentöne, wie das die Gitarrenderwische Alvin und Rory zelebrierten. Oder wie bei Ritchie und Ian als Gitarren Call und Voice Response. Wieder was dazu gelernt im Rockmusikfass ohne Boden. Apropos vibrierende Ohren: Bis auf zwei Ausnahmen wohnen und leben die Songs der Londoner Rocker auf ihrer Debüt LP im Gitarrentieftonsegment.

Die tiefer gelegten Stoner Rock Gitarrenläufe, -riffs und -licks im Bluesrockgewand stammen von „Jack Dickinson“, der den Songs auch stimmlich den Schweiß auf die Stirn treibt. Für das schlagtechnische Antreiben der Songs sorgt „Christopher West“. Er verprügelt mit wahrer Wonne die Gitarren, mal parallel, mal vor sich her. Und „Peter Holland“ zupft und spielt den Bass und sorgt mit dafür, dass wir bis zum Hals im harten Bluesrocksound der 1960er und 1970er stehen. „Alvin, Cream, Groundhogs, James Marshall Hendrix, Robin und Rory“ standen Pate, Stubb sind die Defibrillatoren dieses Sounds. Dieser besitzt außerdem sein ganz eigenes Flair, er hat den Blues und der Rock quillt und schwitzt aus allen Poren. Auf dem Rezeptblock der Patienten aus der Praxis von Doktor Feelgood steht: Groove! Es groovt, rockt, knarzt, vibriert und rumpelt, du hast keine Verschnaufpause. Die Tapeten werfen Falten, die Tanzdielenböden knarren, die Wirbelsäulen tanzen Boogie, das Bier perlt in Strömen in die Kehlen und die Stubb Oase inmitten der Wüste lebt. Herrlich. Wah Wah, Röhre und verfuzzt noch eins. Zwei der acht Songs sind ein bisschen anders als die anderen: „Crosses You Bear“ betrachte ich als Song, der mich von seiner ganzen Art sehr an die New Model Army erinnert und „Crying River“ ist ein Classic Rocker vor den Heroen. Ich hebe aus diesem alten, neuzeitlichen Sound keinen Song heraus, das Vinyl ist von vorne bis hinten ohne Kratzer und Wellen gepresst. Jungs, wir sehen uns auf eurer Tournee und wir feiern die Good Vibrations……(Volker)