ROTOR

0
121

15 Konzerte in Deutschland und Österreich. Neues Album „Fünf“.

RoToR feilen seit über fünfzehn Jahren an ihrem knochentrockenem instrumentalem Sound zwischen 90s Stoner Rock und 70s Space-Rock. Aus Berlin, 1998 gegründet. Erst als Trio, jetzt als Quartett. Vier Alben plus ein Live-Album. Nun also der fünfte Streich: „Fünf“, so der Titel des neuen Albums, welches im September 2015 auf Noisolution erscheint. 8 Songs, 43 Minuten.

Fakten, Fakten, Fakten — numerisch, mathematisch kühl auf den Punkt gebracht. Typisch RoToR, die sich ohne Sänger, ohne Texte, rein instrumental auch sonst ohne viel Worte Gehör verschaffen und sich den üblichen Medien-Mechanismen verweigern?

Keineswegs. Instrumental-Rock, ein Musikstil, der schnell formelhaft und kühl mechanisch klingen kann, doch RoToR sind schlicht zu leidenschaftlich und zügellos, um diese Vorwürfe zu erfüllen. Wer die Band live erlebt hat, weiß um die malmende Heavyness, die ultra-tighten Rhythmusstafetten, die melancholischen Spacetrips, die mitreißende Energie und Ausstrahlung und kommt dem wahren Kern der Band sehr nahe.

Die Schwere des Stoner Rock gewinnt auf RoToRs „Fünf“ durch Farben und Facetten an Leichtigkeit und Eleganz. Gegensätze lassen Stoner und Psychedelic, Kraut und Progressiv Rock aufeinander treffen und kollabieren. Die Musik RoToRs scheint filigraner geworden zu sein, transparenter und vielfältiger, bevor dann unvermittelt die tonnenschweren Kopfnicker-Parts kommen, um in ferne Klangwelten abzudrehen…

86d27d96-449e-4b69-a4c6-5c05dddd7535Für eine Band dieses Kalibers weiß man erstaunlich wenig über RoToR. Die gezielte Verweigerung von konventionellen Vermarktungsmechanismen hat RoToR unabhängig gemacht, integer ihren eigenen Weg zu gehen, immer weiter zu machen.

Und so sind RoToR in der europäischen Stoner Rock Szene eine feste Größe, die als echte Pioniere zu Beginn der 2000er Jahre das Erbe der berühmten Wüstensöhne Kyuss fortschrieben und im Verlauf der letzten anderthalb Jahrzehnte die hiesige Heavy- und Retro Rockszene maßgeblich beeinflussten.

Nach Hunderten Konzerten — u.a. im Rahmen der legendären ersten „Up in Smoke“ Tour mit Colour Haze sowie auf allen gängigen Szenefestivals — haben RoToR inzwischen auch ihr eigenes  jährliches Festival etabliert. Ab November 2015 kehrt die Band  zurück auf die Straße und wird ausführlich europaweit Konzerte und Festivals spielen.

„Fünf“-Tour 2015
präsentiert von Visions und Stonerrock.eu
06.11.2015 – DE Leipzig, UT Connewitz
07.11.2015 – DE Weil der Stadt, JH Kloster
11.11.2015 – DE Kiel, Schaubude
12.11.2015 – DE Hamburg, Klubsen
14.11.2015 – DE Jena, Rock Station Festival II
15.11.2015 – DE Karlsruhe, Alte Hackerei
16.11.2015 – DE München, Backstage
17.11.2015 – DE Straßkirchen, Plutonium
18.11.2015 – AT Wien, Arena
19.11.2015 – AT Salzburg, Rockhouse Bar
20.11.2015 – AT Linz, Kapu
21.11.2015 – DE Chemnitz, Zukunft
27.11.2015 – DE Dresden, Groovestation
29.11.2015 – DE Berlin, Lido
19.12.2015 – DE Siegen, Freak Valley X-Mas Fest

 

Websites:

rotorotor.de

FaceBook | Rotor

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.