The Baseballs im Gespräch

0
214

The Basbealls im Hirsch, Nürnberg. Interview mit Oliver Nitzsche (Interview) und Stefan Fries (Kamera, Editing) für 60Minuten. 60Minuten.net 2014

Biografie The Baseballs (von der Homepage der Band):

Rock ‚n’ Roll, handgemacht & unverfälscht – das ist das Holz, aus dem die Baseballs gemacht sind.

Im März 2014 ist es soweit: The Baseballs präsentieren ihr neues Album Game Day! Noch immer schlägt das Herz im Rock’n‘Roll Takt, gekonnt verbinden sie das Beste der Moderne mit den Zutaten der 50er und 60er Jahre! Doch anders als bei den Vorgänger-Alben stehen diesmal neben ausgewählten Cover-Songs die Eigenkompositionen der Drei im Mittelpunkt. Im April und Mai werden Sam, Digger & Basti die Hüftschwünge und Stimmkraft ihrer Fans auf einer ausgedehnten Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz testen!

Die Geschichte von The Baseballs beginnt 2007 in Berlin. In einem Proberaum treffen Sam, Digger & Basti per Zufall aufeinander. Ihr Style verrät – hier geht es um Rock’n‘Roll. Die Liebe zur Musik & dem Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre verbindet die drei vom ersten Moment. Bald darauf gründen sie eine Band und es ist von Anfang an klar, dass Rock’n‘Roll gespielt werden soll. Gleichzeitig aber wollen sie auch junge Leute mit ihrer Musik erreichen und so kommen sie auf die Idee moderne Songs in ihren Lieblingsstil zu packen oder – um es mit den Worten der Band zu sagen: „Wir nehmen gute Songs und führen sie ihrer wahren Bestimmung zu.“

Das erste Experiment wird mit Rihannas Umbrella durchgeführt. Noch ahnte keiner von ihnen, dass dieser Song nur wenig Monate später die Spitze der Charts in ganz Europa erklimmen & über 20 Millionen Klicks bei Youtube erzielen wird! 2009 wird das Debüt-Album Strike! veröffentlicht. Wie eine Welle brechen The Baseballs über Europa, verkaufen fast wie im Vorbeigehen knapp 1 Millionen Alben und werden dafür mit Edelmetall überhäuft: 4x Platin in Finnland, Doppel-Platin in der Schweiz, Platin in Schweden, Norwegen und Holland, Gold in Deutschland, Österreich und Großbritannien!

In den folgenden 18 Monaten touren sie fast ununterbrochen durch Europa, spielen hunderte Konzerte, treten bei Festivals vor tausenden begeisterten Zuschauern auf, erhalten zahlreiche Auszeichnungen (u.a. ECHO 2010 als bester Newcomer und den EMMA AWARD in Finnland für das meistverkaufte Album des Jahres). Als Anerkennung ihres internationalen Erfolgs wird die Band im Januar 2011 beim Eurosonic Festival in den Niederlanden mit dem European Border Breakers Award 2011 als europaweit erfolgreichste Nachwuchskünstler ausgezeichnet.
Im März erhält die Band ihren zweiten ECHO und wird als Erfolgreichster nationaler Act im Ausland geehrt. 2011 folgt mit Strings ’n‘ Stripes das zweite Album, es kann nahtlos an den Erfolg von Strike! anknüpfen: Platz 5 in Deutschland, Platz 3 in Österreich, Platz 2 in Finnland und in der Schweiz sogar Platz 1.

Erneut geht die Band auf Tour, und feiert mit den Anhängern in den meist restlos ausverkaufen Konzertsälen. Die DVD Strings ’n‘ Stripes- Live! ist Beleg der schweißtreibenden Abende.
Im Winter 2012 schlagen The Baseballs ruhigere Töne an und präsentieren mit Good ol‘ Christmas ein Weihnachtsalbum, das Besinnlichkeit und Hüftschwung zugleich unter den Mistelzweig bringt.
Gemeinsam mit der The Baseballs-Band & dem Orchester der Neuen Philharmonie Frankfurt gehen die drei auf Weihnachtstour. Eine solche Mischung aus Rock‘n‘Roll und Orchester-Inszenierung von Weihnachtssongs in der beschaulichen Atmosphäre klassischer Konzerthäuser, gab es so noch nie!

Das Jahr 2013 stand ganz im Zeichen des vierten Studioalbums. Neben Songwriting und Studioproduktion ließen es sich die drei natürlich nicht nehmen auch live unterwegs zu sein. So standen im Mai 2013 ihre ersten Konzerte in Russland an, bevor sie im Sommer die Festivalbühnen im In-und Ausland kräftig einheizten und im Oktober die Saison mit zwei Shows in Australien beendeten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.