Quo vadis, MONO INC.?

1
24
MONO_INC_W3A8937_Credit_Sebastian_Schmidt_1280Quo Vadis Mono Inc?

Am 22. Mai 2015 erscheint das neue Album TERLINGUA von MONO INC.  Dier erste Hörprobe Heiland wurde am dem 21. März auf der Webseite der Band veröffentlicht. Welchen Weg schlägt MONO INC. ein?

 

Ich verfolge die Musik von MONO INC. nun schon seit Jahren, war auf einigen ihrer Konzerte und habe ihre Entwicklung beobachtet. Ihre Musik hat mich durch viele unterschiedlichen Lebensereignisse begleitet, doch über den Weg, den die Hamburger nun einschlagen, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Die Singleauskopplung fügt sich nahtlos an das letzte Album Nimmermehr an. Erstmalig waren Songs in deutscher Sprache zu hören. Zu kommerziell, zu einfallslos, zu gefällig hörte man in der Fangemeinde und ich muss diese Meinung leider teilen. Klar hatte Nimmermehr seine Momente, doch bei alten MONOs kam die Befürchtung auf, dass „ihre“ Band den „unheiligen Pfad“ einschlägt. Nicht unbegründet, wie Heiland  beweist. Zwar trägt der Song die charakteristischen Merkmale der Gruppe um Martin Engler, dennoch erinnert er hintergründig an Werke von Joachim Witt. Zufall oder noch ein Nachhall von Kein Weg zu weit?

Seit dem 30. April 2015 gibt es das Video zu Tag X auf der MONO INC. Homepage zu sehen.

Mir fehlen die Worte. Nach meiner Enttäuschung über Heiland folgt der nächste musikalische Schlag ins Gesicht. Das Video und der Song sind qualitativ gut produziert, Der Text hat eine Message, die für mich allerdings in keinem Kontext zum Video steht. Doch was erwarte ich von MONO INC.? Gothic Rock im typischen MONO INC. Stil und keinen Neuen Deutschen Schlager mit dunklen Einflüssen, den man höchstenfalls als Dark Pop titulieren kann. Ich habe mir gewünscht, dass es MONO INC. tatsächlich gelingt, mit Gothic Rock kommerziellen Erfolg zu haben. Der Erfolg ist da, aber unter Gothic Rock verstehe ich etwas anderes. Ich hoffe wirklich, dass es auf Terlingua noch ein paar Lichtblicke gibt. Songs, die an die Wurzeln der Band erinnern und auch dem alten MONO INC. Fan wieder das schwarze Herz zum Pochen bringen.

Heiland, rette MONO INC.!

Web:

Hompage MONO INC.

MONO INC. auf Facebook

Foto: © Sebastian Schmidt

1 Kommentar

  1. Thanks for another great post. Where else may just anynoe get that type of info in such a perfect manner of writing? I have a presentation subsequent week, and I am on the search for such information.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.