Andreas Varady – The Quest

vö: 06.04.18 bei Resonance Records/H’art

Quelle Pressetext: H’art

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/eSSbNt1yX6w

Beim Montreux Jazz Festival 2012 von Produzentenlegende Quincy Jones entdeckt und damals gerade einmal 15 Jahre alt, hat das junge Talent Andreas Varady spätestens seitdem begonnen etablierte Musikikonen wie George Benson und Marcus Miller zu begeistern sowie viele Fans rund um die Welt. Quincy Jones selbst sagt über den 20jährigen Gitarristen er sei „einer der meist talentiertesten Menschen dieses Planeten, der die Musik dahin zurück bringt wo sie hingehört.“

Das selbstbetiteltes Debüt des in der Slowakei geborenen Virtuosen, erschien 2014 auf Verve und erfuhr großen Kritikerzuspruch. „The Quest“ markiert jetzt einen weiteren Evolutionsschritt, wie Varady festhält: “Es fühlt sich an, als gebe ich mit diesem Album ein Stück von mir selbst”. Varadys Vater (Ondrej Bandi) spielt Bass und sein jüngerer Bruder Adrian (15) spielt Schlagzeug, zusammen mit dem feurigen Duo aus Pianist Benito Gonzalez und Saxophonist Radovan Tariska. Das CD Booklet enthält ein Essay von dem angesehenen Jazzkritiker und Autor Bill Milkowski, gemeinsam mit einer Einführung von Quincy Jones.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/azqgYTN22Lg

Homepage Resonance Records

Facebook Andreas Varady

Homepage Andreas Varady