Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Wkvbv5K84Fk

,

Gespräch

Wie soll ich das beschreiben, was ich fühle, was ich denke, wie das Gespräch mit Chris Ellis und Edis Mano auf mich gewirkt haben? Vielleicht so: Wäre ich Musiker, würde ich jetzt unbedingt bei dieser Band mitmachen wollen! Es passt! Ein Gespräch, das mich im positiven Sinne nachdenklich gemacht hat und das mir in Erinnerung bleiben wird. Chris und Edis wirken glücklich, sind angekommen. Vier Musiker, die sich gefunden haben und dadurch (nicht nur) in ihrer Musik frei sind, sie selbst sind. Das hört man und diese Freude ist ansteckend!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/aatlTRVmW4w

,
Fakten

Die Musiker:

  • Chris Ellis (eigentlich Christian Ertl), Sänger
  • Edis Mano, Gitarre
  • Severin Graf, Bass
  • Nico Looser, Schlagzeug

Die Ellis Mano Band hat sich 2018 in der Schweiz gefunden und hat im Juni mit Ambedo ihr zweites Studio-Album veröffentlicht.

Ambedo: Life For Its Own Sake
A kind of melancholic trance in which you become completely absorbed in vivid sensory details-raindrops skittering down a window, tall trees leaning in the wind, clouds of cream swirling in your coffee.
ETYMOLOGY
From albedo, a physics term that describes the proportion of light reflected by a substance (from Latin, ‘whiteness’). Ambedo refers to the tendency both to reflect and to absorb. So add the prefix ambi, ‘both’ -and we have a new word, ambedo. Ambedo is also a Latin word meaning “I gnaw” or “I weather away.”

Ein Blues-Album, das in den offiziellen Schweizer Charts auf Platz kletterte. Ein Album, das international anerkannt wird. Ein Album, das ungewöhnlich viele positive Resonanzen in der Presse erfährt.

Das Gespräch zum Nachhören

Ellis Mano BandInterview

Links:

Homepage
Facebook
Instagram
Youtube
Spotify
Apple Music

Tracks Ambedo:

01: The Horrible Truth
02: Sweet SinSweet Sin
03: Ambedo Mind
04: The Fight For Peace
05: Johnny & Susie
06: Long Road
07: The Question
08: Breakfast
09: Keep It Simple
10: Heart ’N Mind