Joe Bonamassa Live – Fulda

    0
    56

    Date/Time
    Date(s) - 05.10.2018
    20:00 - 23:00 Uhr

    Location
    Esperantohalle Fulda


    Joe Bonamassa meldet sich mit seinem brandneuen Studioalbum zurück. Redemption erscheint am 21.09.2018 via Provogue/Mascot Label Group

    Einfach nur geil! Ein Must Have!


    ……………

    Redemption: Erlösung. Ich weiß nicht, wovon Joe Bonamassa erlöst werden muss, mich erlöst er von der Reihe der langweiligen Wiederholungen. JB ist ein großartiger Musiker, der in den letzten Jahren immer wieder die gleiche Musik-Suppe in verschiedenfarbigen Terrinen serviert hat. Egal wie wunderbar die Suppe ist, irgendwann schmeckt sie langweilig. Schon die letzte Tour hat mich überrascht: Endlich wieder ein anderer Joe Bonamassa, mit vielen tollen Momenten! Die British Blues Explosion war nicht von schlechten Eltern, aaaaaber mit Redemption ist ihm und seiner Truppe ein großer Wurf gelungen. Joe: Du hast mit diesem Album mein musikalisches Herz zurückerobert! Blues, Bluesrock, der mich mitsingen, mitfiebern und mittanzen lässt. Das in einer unglaublich hochwertigen, musikalischen Qualität! Endlich wieder! Danke Joe!


    ……………

    Um Joe Bonamassa und seinen Produzenten, Kevin Shirley, hat sich bei den Aufnahmen zu Redemption eine sehr illustere Truppe im Studio versammelt. Viel besser geht es nicht!

    Drums:  Anton Fig

    Bass: Michael Rhodes

    Keyboard: Reese Wynans

    Horn/Trumpet: Lee Thornburg, Paulie Cerra

    Vocals: Gary Pinto

    Backgroundvocals:  Mahalia Barnes, Jade McRae, Juanita Tippins

    Additional Guitars: Kenny Greenberg, Doug Lancio

    Zusätzliche Gitarristen? Im EPK (Electronic Press Kit) erklärt Kevin Shirley: Um die voller klingen zu lassen, wird sie oft doppelt (oder mehrfach) aufgenommen. Aus einer Intuition heraus lud Kevin stattdessen Kenny Greenberg und Doug Lancio ein. Durch diese zusätzlichen Gitarren spielte Joe plötzlich anders, was der CD Redemption sehr zugute kam.


    ……………

    Um euch den Mund wässrig zu machen: Die ersten Töne des Albums haben mich zunächst durch das Intro des Schlagzeugs an Led Zeppelins „Rock ‚n‘ Roll“ erinnert. Evil Mama ist rockig und das Schlagzeug sowie der Bass treiben den Rest der Truppe und uns vor sich her…quer durch den Song!

    Sehr viele Songs hätten sich ebenfalls eine Erwähnung verdient. Aber wenn ich ehrlich bin, mag ich jetzt nur die Musik hören und genießen, nicht darüber schreiben. Am 21.09.2018 wartet die Scheibe bei dem Händler eures Vertrauens auf euch!

    Für alle Blues- und Bluesrockfans ein „Must Have“!

    Joe Bonamassa Live,  The Guitar Event Of The Year

    01.10.18               Rostock, Stadthalle
    02.10.18               Oberhausen, König-Pilsener Arena
    03.10.18               Mannheim, SAP Arena
    05.10.18               Fulda, Esperantohalle
    06.10.18               Wetzlar, Rittal Arena
    08.10.18               Neu-Ulm, Ratiopharm Arena

    Website Joe Bonamassa

    Facebook Joe Bonamassa

    Lade Karte ...