EDDIE DANIELS – Heart of Brazil:

A Tribute to Egberto Gismonti

(Resonance Records/H’art) – VÖ: 01.06.2018

Quelle Pressetext: H’art

Der US-Amerikaner EDDIE DANIELS ist eine Ikone als Jazz Klarinettist und Saxophonist und veröffentlicht zu Ehren des weltberühmten brasilianischen Komponisten und Multi-Instrumentalisten Egberto Gismonti sein neues Meisterwerk Heart of Brazil

Neben Eddie Daniels sind Pianist Josh Nelson, Bassist Kevin Axt, Schlagzeuger Mauricio Zottarelli, die zusammen ein Trio der Spitzenklasse bilden, sowie die Grammy Award Gewinner des Harlem Quartets Teil dieses Projektes. Heart of Brazil umfasst von Ted Nash, Kuno Schmid und Josh Nelson neu arrangierte Songs aus Gismontis Alben aus den frühen 70er Jahren bei EMI Records.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/U0RpblHqssQ

Produziert wurde das Album von George Klabin (Präsident von Resonance Records). Er und Daniels kennen sich schon seit den 1960er Jahren und produzierten zusammen mit dem Thad Jones/Mel Lewis Orchester am Village Vanguard in New York City. Schon länger war Klabin der Meinung, dass Egberto Gismontis Werke unterbewertet waren und konnte sich nur Eddie Daniels vorstellen, um dem brasilianischen Maestro seine gebührende Anerkennung zu zollen.  Gismonti selbst sagte im Interview mit dem renommierten Autor James Gawin: „Als ich die Aufnahmen hörte, fühlte ich unbeschreibliche Freude… Das Repertoire umfasst eine prächtige Spanne meiner Kompositionen. Was für ein großartiges Geschenk zu meinem 70. Lebensjahr.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/epRF13tpnxM

Besetzung:

Eddie Daniels (Klarinette, Tenor Saxophon), Josh Nelson (Piano), Kevin Axt (Bass), Mauricio Zottarelli (Drums) mit dem Harlem Quartet

Tracklisting:
Lôro (Parrot)
Baião Malandro (Badass Baião)
Água E Vinho (Water And Wine)
Ciranda (Folk Dance)
Folia (Revelry)
Maracatú (Sacred Rhythm)
Adágio
Tango Nova (New Tango)
Chôro
Tango
Cigana (Gypsy Woman)
Trem Noturno (Night Train)
Auto-Retrato (Self-Portrait)

Homepage Eddie Daniels