Das Live-Doppelalbum 25 Live der exzentrischen und sagenumwobenen IMPERIAL CROWNS präsentiert sich als eine Platte mit historischem Wert und zeichnet die ungewöhnliche Karriere der Rock- und Blues Band aus Los Angeles nach

Veröffentlichung am 19.10.2018 durch Dixiefrog Records

Quelle Pressetext/Fotos H’ART Musikvertrieb GmbH

„Hier kommen 25 Perlen, geschrieben und aufgenommen während der letzten 25 Jahre. 1993, als wir begannen zusammen zu spielen, schien es so als hätten wir alle Zeit der Welt. Jetzt, wenn wir über die Jahre zurückblicken, lehnen wir uns zurück und betrachten, wo wir damals gestanden haben.“ – Imperial Crowns

An der Spitze der Imperial Crowns steht der charismatische Frontmann Jimmie Wood (Gesang/Mundharmonika/Gitarre) sowie J.J. Holiday an der großartigen Slide Gitarre bzw. Gesang und Billy “Champagne” Sullivan an den Drums. Ihre eigenen Songs vermischen Soul, Blues und psychedelischen Swamp Rock & Roll und lassen die Kritiker raven und die Leute vor Freude heulen. Ihnen wurde nachgesagt, dass sie nicht weniger als „den Geist eines Otis Redding, von Captain Beefheart sowie Blind Lemon Jefferson” wiedererweckt haben.

Dabei sind die Jungs darauf spezialisiert dort aufzutauchen, wo man sie als letztes erwartet hätte. Hier einige Beispiele aus der Vergangenheit: 1984 begleitete ein junger J.J. Holiday Bob Dylan bei der David Letterman Show als dessen Gitarrist zusammen mit einigen Mitgliedern der Plugz, eine der bedeutenden Latino Punk Bands aus Los Angeles.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/duxYNzwhQSA

 

10 Jahre später wurden J.J. und sein Komplize Jimmie Wood auf der Bühne des House of Blues am Sunset Strip als Begleiter von Bruce Springsteen gesichtet. Jimmie und J.J. sind außerdem Originalmitglieder der House of Blues Hausband The Sacred Hearts und gehören bis heute dazu und spielen außerdem in ganz Amerika im Hintergrund der Blues Brothers.

Übrigens spielte Frontmann Jimmie Wood die Mundharmonika auf “Spare Parts” von Bruces Album „Tunnel of Love“. Zudem spielte er mit Etta James, Ofra Haza und einigen anderen Musiker-Größen. Bereits als Teenager spielte Jimmie mit Lightnin’ Hopkins. Auf YouTube kann man J.J. und Jimmie beim Jammen mit Johnny Depp und Keith Richards im Chelsea’s Hiro Ballroom in New York City sehen, die dort 2011 den Film „The Rum Diary“ promoteten.

Gleichzeitig hat Billy Sullivan Schlagzeug für den legendären Bluespianisten Johnny Johnson sowie für den Rockgitarristen Mick Taylor gespielt, während er außerdem kontinuierlich Aufnahmen und Sound Designing für die Filmsoundtracks von Hollywood Komponist David Newman geliefert hat.

Am Ende des Ganzen liefern diese drei Herren die beseelteste neue Musik dieser Tage. Wie man so schön sagt… Sie sind keine Helden und sie prahlen nicht, aber sie treten dem Teufel ganz kräftig in den Hintern.

 

IMPERIAL CROWNS Tour 2018:

23.09.2018 / Todtmoos (DE), Kesselhaus

24.09.2018 / Schopfheim (DE), St. Agathe

25.09.2018 / Weil am Rhein (DE), La Quinta

27.09.2018 / Baden (CH), Bluusclub

29.09.2018 / Maastricht (NL), Maastricht Blues Festival

02.10.2018 / Velden (AT), Bluesiana

13.10.2018 / Döbeln (DE), KL 17

16.10.2018 / Salzburg (AT), Rockhouse

17.10.2018 / Wetzlar (DE), Franzis

18.10.2018 / Gießen (DE), JVA

19.10.2018 / Petershagen (DE), Blues Night

20.10.2018 / Twist (DE), Heimathaus

24.10.2018 / Hamburg (DE), Downtown Bluesclub

25.10.2018 / Erfurt (DE), Museumskeller

26.10.2018 / Singwitz (DE), Kesselhaus

27.10.2018 / Muckewar (DE), Blues Club Xtra

28.10.2018 / Dortmund (DE), Piano

 

Website Imperial Crowns

Facebook Imperial Crowns