Apostrophe (Post-Punk)

Am 4. Dezember erscheint das zweite Album ‘InfinityTimesZero’ von APOSTROPHE aus Berlin auf self-released recordings.

12002869_876092032443932_3166173456531952345_nWas als eine Ideen-Festhalten-Aufnahme geplant war, transformierte sich zu einem in sämtliche Farben getauchtes Stück Musik. Dabei werden Stimmungen und Bilder lyrisch verpackt und vertont: Verwirrung, bedrohliches Warten, rettende Zuversicht, Scherben und Lichtrisse, nächtliche Gebäude, ein fröhliches Leuchtfeuer, welches sich über kalte Institutionen zurückzieht und den Himmel verdunkelt.

An InfinityTimesZero haften deutliche Spuren vom Indie-Rock der 1980er und 90er Jahre, gepaart mit Melodien und Anfällen von Punk-Angst à la Hüsker Dü sowie treibende Rhythmen à la Motorpsycho.

Apostrophe sind:
Marc Hofmann – Schlagzeug, Igor Verdozzi – Gitarre, Jeff Purchla – Gitarre & Gesang, Dale Nixon – Bass

Trackliste:
1. Battlefield (2:32) |

2. Dancebeat (3:11) |

3. Lighthouse (4:03) |

4. New Truths (5:09) |

5. Flood (3:03) |

6. Trigger (4:13) |

7. ‘ (5:24)

 

Websites:

FaceBook | Apostrophe

apostropheberlin.bandcamp.com

 

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/U6jyRW53h7Q