60Minuten einmal anders: Der Lügenbaron

0
200

press_call_luegenbaron_007Der Lügenbaron

Das war unser erster „Press Call“ an einem Theater. Der Moment, in dem die Künstler und das aktuelle Stück vorgestellt werden. In dieser Hinsicht unterscheidet sich das Schlosspark Theater deutlich von unserem gewohnten Umfeld, den (Rock-)Konzerten. Die Künstler stehen für Fotos bereit und folgen bereitwillig den Bitten der Fotografen. Sogar erstaunlich geduldig! Der Termin war für 17.00 Uhr angesetzt, doch Pünktlichkeit ist eine Zier. Unsere Kollegen trafen nach und nach ein und so musste das Shooting mehrfach wiederholt werden. Bitte Lächeln! Hier unsere Foto-Ausbeute. Der Beginn unserer Theater – Berichterstattungen!

Der Lügenbaron

Mit Désirée Nick, Birge Funke, Isabelle Redfern, Marko Pustišek und Harald Effenberg

Bernard und Philippe sind die besten Freunde der Welt! Bernard hat alles: Er ist gutaussehend, reich, intelligent und sympathisch, verheiratet, und sein Sohn ist aus dem Gröbsten heraus. So zumindest scheint es zu sein – aber die Realität ist etwas differenzierter: Bernard ist auch egoistisch, ein Macho vor dem Herrn, konsequent untreu, ein pathologischer Lügner und Draufgänger. Sein bester Freund Philippe ist nett, großzügig und vor allem ehrlich. Doch sein größter Fehler ist, dass er nie Nein sagen kann – vor allem nicht Bernard gegenüber. An Bernards bisher ungetrübtem Ehehimmel ziehen Wolken auf: Seine blutjunge Geliebte Soraya ‚zickt’ – und droht, Bernards Affäre auffliegen zu lassen. Natürlich soll Bernards Frau nichts von Soraya wissen, und so fordert Bernard seinen besten Freund Philippe auf, ihn zu decken. Notgedrungen willigt Philippe ein und gerät in eine immer ausweglosere Situation. Denn Bernard nutzt Philippe aus bis zum Letzten. Schließlich sind beste Freunde ja genau dazu da, oder?

Voraufführungen: 3. & 4. April 2014 Premiere/deutschsprachige Erstaufführung: 5. April 2014 weitere Vorstellungen: 06.-07.04.14 / 24.-30.04.14 / 02.-11.06.14

Der Lügenbaron (Mon meilleur copain)
Autor: Eric Assous / dt. von Dieter Hallervorden

Regie Thomas Schendel
Bühne & Kostüm Stephan von Wedel
Nelly Désirée Nick
Bernard Marko Pustišek
Alice Birge Funke
Philippe Harald Effenberg
Soraya Isabelle Redfern

 

 

 

 

 

Aufführungsrechte: Gerhard Pegler Verlag, München

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.