MARILLION – MISPLACED CHILDHOOD (DELUXE EDITION)

Quelle für Text und Bilder: Oktober Promotion

Release Date:  21.07.2017

Label/Vertrieb: Warner Music

Das 1985er Durchbruchs-Konzeptalbum der britischen Neo-Progrocker neu remastert und mit unveröffentlichten Live-Aufnahmen erweitert in zwei Box-Sets!

Mit ihrem dritten Studioalbum Misplaced Childhood erweckten MARILLION den Progressive Rock im Jahr 1985 wieder zum Leben. Das Konzeptalbum wurde das kommerziell erfolgreichste Album des britischen Quintetts und enthielt mit „Kayleigh“ und „Lavender“ zwei UK-Top-Five-Songs. Parlophone würdigt den Erfolg des Albums nun mit zwei neuen Versionen, die mit remastertem Sound und unveröffentlichten Aufnahmen aufwarten.

Misplaced Childhood (Deluxe Edition) erscheint am 21. Juli  in einer 4CD/BluRay Box und in einer 4-LP-Version!

Das CD/BluRay-Set enthält das neu remasterte Originalalbum und einen 5.1. Surround Remix, der vom renommierten Producer Steven Wilson angefertigt wurde. Das Paket wird durch ein bisher unveröffentlichtes Konzert in Holland ergänzt, auf dem MARILLION das komplette Album Misplaced Childhood live spielten, sowie Demos und Raritäten zum Album, die exklusiv für diese Edition remastert wurden.

Die BluRay-Disc präsentiert eine einstündige Dokumentation zum Album und Promo-Videos zu den Singles „Lavender“, „Kayleigh“, „Lady Nina“ und „Heart Of Lothian“. Ebenfalls auf der Disc befindet sich das von Steven Wilson remixte Original-Album im  5.1 Surround Sound und das Remaster 2017 in hochaufgelösten 96kHz 24 bit. Das Set wird abgerundet durch Wilsons Surround Sound- und Stereo-Remixe von „Lady Nina“, das als B-Seite zu „Kayleigh“ erschienen war. Das gesamte Set wird in Form eines gebundenen Buchs ausgegeben, das einen 60-seitigen, bebilderten Text mit Liner-Notes des Rockjournalisten Dave Everley enthält.

Die Vinyl-Version von Misplaced Childhood (Deluxe Edition) offeriert die neu gemasterte Version des Originalalbums und das gesamte Holland-Konzert. Auf 180-Gramm-Viynl gepresst, sind die vier LPs in einer 12×12-Zoll-Box mit aufklappbarem Deckel verpackt, dazu gehört ein 24-seitiges Booklet, das unter anderem das Replikat eines Tourprogramms und einen ausführlichen Text über das Album und seine Entstehung enthält.

Sänger Derek Dick (aka Fish), Gitarrist Steve Rothery, Keyboarder Mark Kelly, Bassist Pete Trewavas und Percussionist Ian Mosley nahmen Misplaced Childhood im Frühjahr 1985 im Berliner Hansa-Tonstudio auf. Als Konzeptalbum mit zwei durchgehenden Musikstücken, erforscht der Song-Zyklus die Themen verlorene Liebe, verlorene Kindheit und andere komplexe Zusammenhänge. Misplaced Childhood wurde im Juni 1985 veröffentlicht und hatte aus dem Stand einen riesigen Erfolg. Es katapultierte sich auf Platz 1 der UK-Charts (#3 in Deutschland) und wurde mit Platin ausgezeichnet. Drei große Hits ließen das Album zeitlos werden: “Kayleigh” (UK #2, D #7), “Lavender” (UK #5) und “Heart Of Lothian” (UK #29).

Das Live-Konzert, das sich auf Disc zwei und drei (LP Seiten 2-4) befindet, wurde 1985 im Muziekcentrum Vredenburg in Utrecht mitgeschnitten. Die Performance enthält das gesamte Album Misplaced Childhood sowie einige Songs aus den früheren Alben der Band, etwa „Script For A Jester’s Tear“ und „Fugazi“. Keine der Live-Aufnahmen wurde je vorher veröffentlicht, außer „Chelsea Monday“, das als B-Seite von „Heart Of Lothian“ in dieser Version erschien.

CD-, Vinyl- und digitale Versionen des neu remasterten Original-Albums kommen zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr.

MARILLION formierten sich 1979 im britischen Aylesbury und benannten sich ursprünglich nach J.R.R. Tolkiens Roman „Silmarillion“. 1981 stieß Sänger Fish zur Band. Der Bassist Diz Minnitt hatte ein kurzes Gastspiel, bis er durch Pete Trewavas ersetzt wurde und Keyboarder Mark Kelley dazukam. Das erste Album Script For A Jester’s Tear kam, nach einer Extended Maxi mit dem Titel Market Square Heros, 1983, gefolgt vom 1984er Album Fugazi, auf dem zum ersten Mal Bassist Ian Mosley zu hören war. Der große Durchbruch kam schließlich mit Misplaced Childhood. Nach dem 1987 erschienenen Album Clutching With Straws verließ Fish die Band, für den Steve Hogarth als Frontmann einstieg. Mit der Kernbesetzung Hogarth, Trewavas und Rothery sind MARILLION bis heute aktiv.

Marillion.com | Facebook  | Twitter

4CD/BluRay Tracklist

Disc One: Misplaced Childhood   (2017 Remaster)

  1. Pseudo Silk Kimono
  2. Kayleigh
  3. Lavender
  4. Bitter Suite
  5. Heart Of Lothian
  6. Waterhole (Expresso Bongo)
  7. Lords Of The Backstage
  8. Blind Curve
  9. Childhoods End?
  10. White Feather

CD2: Misplaced Childhood Live at Utrecht 1985

  1. Emerald Lies (intro)
  2. Script For A Jester’s Tear
  3. Incubus
  4. Chelsea Monday
  5. The Web

 

CD3: Misplaced Childhood Live at Utrecht 1985 (continued)

  1. Pseudo Silk Kimono
  2. Kayleigh
  3. Lavender
  4. Bitter Suite
  5. Heart Of Lothian
  6. Waterhole (Expresso Bongo)
  7. Lords Of The Backstage
  8. Blind Curve
  9. Childhoods End?
  10. White Feather
  11. Fugazi
  12. Garden Party
  13. Market Square Heroes

 

CD 4: Demos & B-Sides (2017 Remaster)

  1. Lady Nina
  2. Freaks
  3. Kayleigh (Alternative Mix)
  4. Lavender Blue
  5. Heart Of Lothian
  6. Lady Nina (Steven Wilson Stereo Remix)
  7. Pseudo Silk Kimono (Demo)
  8. Kayleigh (Demo)
  9. Lavender (Demo)
  10. Bitter Suite: Brief Encounter/Lost Weekend (Demo)
  11. Lords Of The Backstage (Demo)
  12. Blue Angel (Demo)
  13. Misplaced Rendezvous (Demo)
  14. Heart Of Lothian: Wide Boy/Curtain Call (Demo)
  15. Waterhole (Expresso Bongo) (Demo)
  16. Passing Strangers: Mylo/Perimeter Walk/Threshold (Demo)
  17. Childhood’s End? (Demo)
  18. White Feather (Demo)

 

BluRay:

Childhood Memories (Documentary 72 mins)
Misplaced Childhood – Steven Wilson 5.1 Surround Mix
Lady Nina – Steven Wilson 5.1 Surround Mix
Lady Nina – Steven Wilson Stereo Remix
Misplaced Childhood – 96/24 Stereo Remaster
Kayleigh (Promo Video)
Lavender (Promo Video)
Heart of Lothian (Promo Video)
Lady Nina (Promo Video)

Teilen
Vorheriger ArtikelPINK FLOYD – Their Mortal Remains
Nächster ArtikelForeigner – Neue CD, Neue Tour: 40!
Die Geschichte von 60Minuten begann, als ich einen Namen für eine Radiosendung brauchte. Das ist nun schon ein paar Jahre her. Inzwischen bin ich so etwas wie eine graue Eminenz bei 60Minuten. Eine ziemlich glückliche, graue Eminenz!:)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here